Therapieverfahren

In meiner Arbeit als Heilpraktikerin bediene ich mich unterschiedlichster Behandlungsmethoden, die ich immer individuell, an die Bedürfnisse meines Patienten, anpasse. Wie ein Werkzeugkoffer, der unterschiedliche Werkzeuge beinhaltet, benötigt jeder Mensch eine individuelle Therapie.

Die Sichtweise der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), die den Menschen in seiner Ganzheit erfasst, ist jedoch stets die Basis meines Handelns. Beim ersten Kontakt erfolgt ein ausführliches Anamnesegespräch, das ungefähr 1,5 Std. dauert, und eine Diagnostik nach den Regeln der Chinesischen Medizin beinhaltet. Hier ist auch die Zungen- und Pulsdiagnose ein wichtiges Mittel, um die passende Behandlungsstrategie festzulegen und eine Diagnose zu stellen. Meist ist es sinnvoll und hilfreich, die Behandlung durch andere Therapieverfahren zu ergänzen.

Für mich ist es sehr wichtig, nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Themen in der Behandlung zu berücksichtigen, und diesen Themen Aufmerksamkeit zu schenken. Häufig kommt es vor, dass Menschen mit körperlichen Symptomen zu mir kommen, hier aber ein Zusammenhang zu emotionalen Themen besteht. Dann ist es immer sinnvoll, das darunter liegende Thema zu bearbeiten, damit sich auch das körperliche Symptom ändern oder auflösen kann.

Aus diesem Grund befinde ich mich momentan in einer Weiterbildung zur Gesprächspsychotherapie nach Rogers, die ich im Dezember 2024 abschließen werde. Diese Art der Gesprächspsychotherapie ist geprägt von Akzeptanz, Empathie, Toleranz und Vertrauen. Hier gibt immer der Patient das Tempo und das Thema vor.

Ich biete folgende Therapieverfahren an:

zurück zur Startseite